Menu öffnen

Flexible und wiederverwendbare Ausstellungswände

MAK Österreichisches Museum für angewandte Kunst: HOLLEIN
Österreich, Wien (2014)

    • Bauart
      • freistehend
      • schmal
    • Montagearten
      • Wandvorsatzschale
      • gekoppelte Wandeinheiten
      • angeschlossen an Bestandswand
      • mit Aufsatz
      • deckenhoch
      • verschiebbar mit kub2-System
    • Konstruktion
      • einschalig
      • zweischalig

Das MAK (Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst) feierte 2014 sein 150jähriges Bestehen. Die Ausstellungen in dem nach Plänen von Heinrich von Ferstel errichteten Gebäude am Ring werden fexibel sowohl mit feistehenden als auch schmalen, einschaligen Wandkonstruktionen von kub2 gestaltet. Siehe auch >>

Weitere Projekte